Zehn Regeln der Low Carb Ernährung

ever.kitchen 21. Juni 2019

Grundsätzlich ist der menschliche Körper für einen reibungslosen Funktionsablauf auf eine ausreichende Versorgung mit Kohlenhydraten angewiesen. Wer jedoch überschüssige Pfunde loswerden möchte, sollte auf Low Carb, also eine kohlenhydratreduzierte Ernährung setzen. Werden dem Körper nämlich deutlich weniger Kohlenhydrate zugeführt, kann sich der Stoffwechsel umstellen: Die täglich benötigte Energie wird nicht mehr aus Carbs gewonnen, sondern aus den vorhandenen Fettreserven. Infolgedessen purzeln die Kilos!

ever.kitchen, Frau mit Maßband um den Bauch

Wir haben hier 10 Regeln der Low Carb Ernährung für dich zusammengestellt, die dich deinen Zielen einen großen Schritt näherbringen sollen.

1. Mach dich mit den Low Carb Prinzipien vertraut

Bevor du mit viel Elan in deine Low Carb Ernährung startest, solltest du dich erst einmal mit den Prinzipien dieser Ernährungsform vertraut machen. Motivation und Disziplin sind nicht die einzigen Grundpfeiler für den nachhaltigen Abnehm-Erfolg. Ein ganz wesentlicher Bestandteil ist auch das Wissen.

Wer mit Low Carb starten möchte, muss im Vorfeld genau wissen, welche Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen sollten und welche tabu sind. Wer top informiert ist, kann die Umstellung der eigenen Ernährungsgewohnheiten nämlich auch langfristig umsetzen.

2. Vermeide Hungerkuren

Vermeide lange Essenspausen, um kontraproduktive Heißhungerattacken zu vermeiden. In solchen Phasen greifst du ansonsten schnell zu sehr kohlenhydrat- und kalorienreichen Snacks. Des Weiteren funktioniert auch die Fettverbrennung nicht ideal, wenn sich dein Körper im Hungermodus befindet.

3.Eine gute Vorbereitung ist das A und O

Dein Ernährungskonzept kannst du am besten einhalten, wenn du eine klare Linie hast. Ein konkreter Ernährungsplan hilft dir hier gezielt dabei, deine Vorsätze einzuhalten. Die einzelnen Mahlzeiten kannst du bequem vorbereiten. So kommst du nicht in Versuchung zu kohlenhydratreichen Brötchen oder sonstigen Snacks zu greifen.

Wir von ever.kitchen unterstützen dich ebenfalls sehr gerne bei der Umsetzung deines Low Carb Ernährungsplans. Unsere Ernährungsexperten sind bestens mit den Grundregeln der Low Carb Ernährung vertraut und bereiten täglich frisch leckere Mahlzeiten für dich zu. du musst dir nicht länger den Kopf über bestimmte Zutaten oder erlaubte Lebensmittel zerbrechen, sondern kannst einfach sorgenfrei genießen. Wir liefern dir alle Mahlzeiten bequem nach Hause oder ins Büro.

4. Trinken nicht vergessen

Oft werden Hungergefühle missverstanden: Tatsächlich steht häufig eher Durst hinter einem vermeintlichen Magenknurren. Dein Körper ist dringend auf Flüssigkeit angewiesen: Mindestens eineinhalb bis zwei Liter solltest du täglich neben Gemüse und Obst zu dir nehmen. Nach einem großen Wasserglas ist der Hunger in vielen Fällen auch schon wieder weg.

In diesem Zusammenhang spielt die Auswahl der Getränke aber eine wesentliche Rolle: Softdrinks und zuckerreiche Fruchtsäfte sind oft echte Kalorienbomben. Prüfe also im Vorfeld exakt die Zutatenliste und trinke bevorzugt Tee und Wasser. Kaffee darfst du im Rahmen deiner Low Carb Ernährung ganz sorgenfrei genießen.

ever.kitchen, Nahrungsmitteldiagramm für Low carb

5. Beschäftige dich mit den Low Carb Lebensmitteln

Natürlich darfst du dich mit den Nahrungsmitteln beschäftigen, die nicht zum Low Carb Konzept gehören. Es ist jedoch deutlich produktiver, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren und somit auf die Lebensmittel, die du essen darfst und sollst. Du wirst eine echte Vielfalt an geschmackvollen und sehr gesunden Lebensmitteln entdecken, die im Zentrum der Low Carb Ernährung stehen.

Wir von ever.kitchen helfen dir dabei, die richtigen Lebensmittel auszuwählen: Bei uns bekommst du täglich frische und abwechslungsreiche Gerichte, damit du deine Ziele bequem und mit Genuss erreichen kannst.

6. Einseitiger Verzicht ist nicht der richtige Weg zum Ziel bei Low Carb

Bevor es richtig mit deiner Low Carb Ernährung losgeht, solltest du dir Gedanken über Cheat-Days machen: Solch einen Tag kannst du gerne in regelmäßigen Abständen einlegen. Am Cheat Day darfst du sozusagen sündigen und dir auch mal ein Stück Torte oder einen Spaghetti-Teller gönnen. Der Cheat Day bedeutet aber nicht, von morgens bis abends nur ungesundes Fast Food zu essen. Vielmehr geht es um ein ausgewähltes „Highlight“.

Wenn dein Low Carb Ernährungsplan nicht zu streng ausgelegt ist, dann läuft auch der Cheat Day moderater ab. Des Weiteren empfehlen wir, den Cheat Day nicht wöchentlich einzulegen, sondern maximal zwei Mal monatlich.

In diesem Zusammenhang darfst du aber nicht aus dem Blick verlieren, dass ein Cheat Day sowohl Fluch als auch Segen sein kann: Wenn du dich lediglich nach einer kleinen Abwechslung wie einem Pasta-Teller oder einem Kartoffel-Gratin sehnst, ist der Cheat Day eine ideale Lösung. Er trägt in einem solchen Fall auch zum Gewichtsverlust bei, denn der Cheat Day erleichtert das Durchhalten des Low Carb Ernährungsplans. Dieser Tag verhindert, dass der Stoffwechsel auf Sparflamme läuft und infolgedessen die Fettverbrennung stockt.

Wer an diesem Tag jedoch zu reichhaltig isst, macht den bisherigen Abnehm-Erfolg möglicherweise zunichte. Zudem kann es am nächsten Tag etwas schwierig werden, wieder zum gewohnten Low Carb Ernährungsplan zurückzukehren.

7. Bring ausreichend Abwechslung ins Spiel

Low Carb ist ein sehr vielfältiges Ernährungskonzept. Es ist keine Radikaldiät, sondern vielmehr eine gesunde Umstellung des eigenen Essverhaltens. Der Low Carb Speiseplan soll Spaß machen und über Wochen und Monate problemlos durchgehalten werden können.

Es gibt eine breite Palette an erlaubten Nahrungsmitteln, die köstlich schmecken, gesund sind und ordentlich Abwechslung in deinen täglichen Ernährungsplan bringen.

Wir von ever.kitchen helfen dir bei der Zusammenstellung der Tagesmahlzeiten und versorgen dich mit vielen abwechslungsreichen Gerichten. So kommt mit Sicherheit keine Langeweile auf.

ever.kitchen, Frau isst Low Carb essen

8. Richtig snacken

Auch Zwischenmahlzeiten dürfen deine bisherigen positiven Resultate nicht gefährden und müssen zum Low Carb Ernährungsplan passen. Vor allem, wenn sich zwischendurch im Büro der kleine Hunger meldet oder während einer längeren Autofahrt.

Auch hier sorgen die Ernährungsprofis von ever.kitchen vor und versorgen dich täglich mit tollen Snacks aus der Low Carb Küche. Neugierig? Dann teste mal einen Probetag.

9. Moderate Bewegung tut gut

Sport ist nicht zwingend ein fester Bestandteil der Low Carb Ernährung. Dennoch ist moderate Bewegung sehr wichtig und auch gesund für deinen Körper. Vor allem im Rahmen einer Ernährungsumstellung sind leichte Aktivitäten sehr hilfreich: Das pusht den Stoffwechsel und sorgt für einen höheren Kalorienverbrauch, selbst im Ruhezustand!

Leichte Bewegungen wie zum Beispiel kleinere Einkäufe zu Fuß zu erledigen oder ein Spaziergang in der freien Natur, schenken dir zudem ein besseres Körpergefühl.

Probiere es gerne einmal aus.

10. Gönne deinem Körper ausreichend Zeit für die Ernährungsumstellung

Eine radikale Umstellung von heute auf morgen ist nie sinnvoll und auch nicht gesund. Gib deinem Körper ausreichend Zeit, sich an den neuen Speiseplan zu gewöhnen. Ein toller Tipp ist auch die Ernährungsumstellung gemeinsam mit Freunden umzusetzen: Mit Gleichgesinnten klappt es häufig leichter und macht auch deutlich mehr Spaß.

Die Profis von ever.kitchen stehen dir als echter Teamplayer zur Seite und beantworten deine Fragen rund um dein gewünschtes Ernährungskonzept. Unser ganzes Fachwissen bündeln wir für dich in geschmackvollen, gesunden und abwechslungsreichen Mahlzeiten, damit du ganz sorgenfrei und ohne Stress deine Ziele erreichen kannst.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Hinweis v

 1. Bild auf dieser Seite: © Shutterstock – hutch photography    2. Bild auf dieser Seite: © Shutterstock – Syda Productions             3. Bild auf dieser Seite: © Shutterstock – Double Brain   4.Bild auf dieser Seite: © Shutterstock –  RossHelen