Paleo Ernährung – hohe Lebensmittelqualität und Nachhaltigkeit

ever.kitchen 27. Juni 2019
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Die Paleo Ernährung, auch Steinzeiternährung genannt, orientiert sich vor allem am ursprünglichen Essverhalten der Sammler und Jäger und ahmt diese frühe Ernährungsweise mit heute verfügbaren Nahrungsmitteln nach. Im Zentrum stehen besonders hochqualitative, nährstoffreiche und nachhaltige Lebensmittel.

steinzeit-ernährung

Paleo – wie funktioniert diese Ernährungsweise?

Befürworter der Paleo Ernährung sehen dieses Essverhalten als wirksame Prävention für Zivilisationskrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Adipositas oder Diabetes an.

Die Grundlage dieser Ernährungsform bilden Nahrungsmittel, die während der rund 2,5 Millionen Jahre alten Evolutionsgeschichte, den Menschen in ähnlicher Form zur Verfügung standen. Diese Lebensmittel bieten dem menschlichen Organismus eine ideale Nährstoffversorgung.

Hinter der Paleo Ernährung steht folgender Grundgedanke: Lebensmittel, die ursprünglich zur Entwicklung sowie zum Überleben der Menschen beigetragen haben, müssen auch für den Menschen heute gut sein.

Paleo ist ein ganzheitlicher Ansatz, der die Gesundheit und die Fitness in den Mittelpunkt der Bemühungen rückt:

Die richtige Ernährung in Kombination mit regelmäßiger Bewegung soll bewirken, dass er Mensch sich besser, gesünder und leistungsfähiger fühlt.

Welche Lebensmittel prägen den Speiseplan der Steinzeiternährung?

  • Fisch und Fleisch
  • Salat
  • Nüsse und Samen
  • Eier
  • Gemüse
  • Früchte
  • Tierisches Fett

Welche Lebensmittel sind bei der Paleo Ernährung tabu?

Industriell verarbeitete Lebensmittel sind kein Bestandteil der Paleo Ernährung, denn diese standen dem Menschen erst nach der Einführung von Ackerbau und Viehzucht zur Verfügung. Des Weiteren kommen folgende Nahrungsmittel bei Paleo nicht vor:

  • Hülsenfrüchte
  • Getreideprodukte
  • Milchprodukte
  • Zucker
  • künstliche Zusatzstoffe
  • Fertiggerichte und stark verarbeitete Pflanzenfette
ever.kitchen abnehmen mit paleo

Mit der Paleo Ernährung wirksam Gewicht reduzieren?

Bei dieser Ernährungsweise wird auf Getreideprodukte und Zucker verzichtet, was sich wiederum sehr positiv auf eine Gewichtsreduktion auswirkt. Auf diese Weise hat der menschliche Organismus die Möglichkeit, seine Energieversorgung aus vorhandenen Ressourcen wie beispielsweise Fettdepots zu gewährleisten.

Viele Speisen und Gerichte sind bei Paleo von sich aus High Protein und Low Carb. Paleo setzt den Schwerpunkt vor allem auf hochwertige Fettquellen als Hauptenergielieferanten anstatt auf Kohlenhydrate. Fett macht nicht automatisch dick, vorausgesetzt natürlich, dass dem Körper die richtigen Fette zur Verfügung gestellt werden. Auf diese Weise kann der Organismus lernen das ihm zugeführte Fett als Energiequelle zu nutzen und somit unliebsame Fettpölsterchen aufzulösen.

Die Steinzeitdiät – Paleo als ganzheitliche Lebens- und Ernährungsweise

Auch wenn häufig von der Steinzeitdiät gesprochen wird, geht es bei der Paleo Ernährung nicht vorrangig um eine Gewichtsabnahme. Die Bezeichnung „Diät“ wird eher als Synonym für das Paleo Essverhalten gesehen. Es geht also nicht nur um die Lebensmittel, die täglich auf dem Speiseplan stehen, sondern um eine Anpassung des gesamten Lifestyles. Konkret bedeutet das, ausreichend Bewegung in den Alltag zu integrieren: Die Vorfahren der Steinzeit waren ständig auf den Beinen und verbrachten sehr viel Zeit damit, ihre Lebensmittel zu sammeln oder zu jagen.

Paleo bedeutet daher auch immer Bewegung.

Eine Umstellung des eigenen Essverhaltens nach dem Paleo Prinzip erfordert viel Willenskraft, Zeit und auch Hintergrundwissen: Nur hochwertige Lebensmittel kommen hier auf den Tisch und diese müssen exakt nach den Paleo-Regeln zubereitet werden.

Wir von ever.kitchen sind hier der richtige Ansprechpartner. Bei uns findest du eine ideale Zusammenstellung der einzelnen Mahlzeiten, die genau den Paleo-Prinzipien entspricht.

Nutze unser Angebot und lerne die Paleo Ernährung kennen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Hinweis v

1.Bild auf dieser Seite: ©ShutterstockAlexander Raths    2.Bild auf dieser Seite: ©Shutterstock-Syda Productions        3.Bild auf dieser Seite: ©everkitchen