Superfood – Kraftpakete aus der Natur

ever.kitchen 13. Juni 2019
[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Unter dem Begriff Superfood werden Lebensmittel zusammengefasst, die mit einem besonders hohen Nährstoffgehalt punkten. Ganz egal ob im frischen Smoothie oder als gesundes Essen: Mit Superfoods kommt ordentlich Abwechslung in die tägliche Ernährung und dem Körper wird etwas richtig Gutes getan. Superfood schmeckt also gut und ist zudem richtig gesund. Bereits kleine Mengen dieser Nahrungsmittel reichen oftmals aus, um den Tagesbedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. Erfahre hier mehr über diese Superfoods. 

superfood, kraftpakete der natur

1. Superfood – wozu ist das überhaupt notwendig?

Superfood ist natürlich, lecker und richtig gesund! Das sind keine industriell verarbeiteten Nahrungsmittel, sondern reines und naturbelassenes Food, das mit einem hohen Anteil an wertvollen Antioxidantien, Vitaminen und Mineralstoffen überzeugt. Diese hohe Nährstoffdichte macht Superfood so wertvoll für die Gesundheit des Menschen.

Immer mehr Menschen bemühen sich für eine gesunde Lebens- und Ernährungsweise. Die heutige moderne Lebensmittelproduktion hatte zur Folge, dass viele Nahrungsmittel eine deutlich geringere Nährstoffkonzentration aufweisen als früher, also in vorindustrieller Zeit.

Die Gründe hierfür sind ganz unterschiedlich und auch vielfältig:

  • Gemüse und Früchte werden häufig in einem noch unreifen Zustand geerntet und transportiert. Dadurch sinkt jedoch natürlich auch der Nährstoffanteil dieser Lebensmittel.
  • Bestimmte Nahrungsmittel wie beispielsweise Beeren werden eigens gezüchtet. Sie haben einen deutlich geringeren Nährstoffgehalt im Vergleich zu ihren wild wachsenden Verwandten.
  • In Nahrungsmittel verbleiben immer häufiger chemische Rückstände wie beispielsweise Pestizide, Fungizide oder Herbizide. Diese können die Gesundheit sehr negativ beeinflussen und sogar schädigen.

Es ist also auf keinen Fall verwunderlich, dass immer mehr Menschen nach naturbelassenen und gesunden Superfoods suchen und bereit sind, dafür auch deutlich mehr Geld auszugeben. Gesucht wird nach Lebensmitteln mit einer langen Tradition, die sich auch früher für die Gesundheit der Menschen bewährt haben.

Jede Kultur hat ihr eigenes Superfood, das nun auch in den westlichen Ländern immer bekannter und beliebter wird.

2. Was ist ein echtes Superfood?

An ein echtes Superfood werden einige Anforderungen gestellt. So müssen diese Nahrungsmittel folgende Kriterien unbedingt erfüllen:

  • In einem Superfood steckt eine höhere Menge an bestimmten Vital- oder Nährstoffen als in herkömmlichen Lebensmitteln.
  • Superfoods sind im Allgemeinen naturbelassen und stammen aus dem Wildwuchs oder aus biologischem Anbau.
  • Superfoods sind ganzheitliche und vollwertige Nahrungsmittel.
  • Superfood muss nicht teuer sein, um eine gesundheitsförderliche Wirkung entfalten zu können.
  • Superfood kann aus entfernten tropischen Regionen stammen, muss es aber nicht. Auch im mitteleuropäischen Raum wachsen und gedeihen Superfoods wie beispielsweise Brennnesseln, Oregano, Gerstengras oder Petersilie.

Auch bei ever.kitchen nutzen wir die Power aus Superfoods für deine Ernährung und deine Gesundheit. 

Ausgewählte und hochwertige Lebensmittel binden wir gekonnt in deine tägliche Ernährung ein, um eine noch bessere Nähr- und Vitalstoffversorgung für deinen Körper zu gewährleisten. So bleibst du gesund und leistungsfähig und kannst deine Ziele erreichen. 

superfood, obst und gemüse

3. Was bewirken diese besonderen Nahrungsmittel eigentlich?

Superfoods sind keine Medikamente und somit auch kein Ersatz für bestimmte Arzneipräparate. Diese Nahrungsmittel können jedoch einen Heilungsprozess sehr wirksam unterstützen und den Organismus durch ihre wertvollen und gesunden Inhaltsstoffe stärken. Auch die Immunabwehrkräfte werden durch den Verzehr dieser Lebensmittel gestärkt.

Superfood hilft bei der Prävention zahlreicher Beschwerden, denn dem Körper wird eine Fülle an lebensnotwendigen Nährstoffen zur Verfügung gestellt. Wer auf Superfood setzt, muss sich um Mangelerscheinungen keine Sorgen machen.

Superfood kann den Körper nur in Kombination mit einer naturbelassenen und hochwertigen Ernährungweise bereichern, die aus vielen frischen Nahrungsmitteln besteht. Damit Superfood seine besonderen gesundheitlichen Wirkungen optimal entfalten kann, spielt auch der persönliche Lebensstil eine wesentliche Rolle: Ausreichend gesunder Schlaf, Bewegung an der frischen Luft und Entspannung sind die beste Grundlage für mehr Wohlbefinden und Gesundheit.

4. Superfood – die wertvollsten Nahrungsmittel im Gesamtüberblick

Hier möchten wir dir einige Superfoods näher vorstellen und dir die besonderen Merkmale dieser Nahrungsmittel aufzeigen:

Grüne Blätter

Grünes Blattgemüse ist ein echtes Superfood und zwar kein exotisches, sondern ein heimisches. Da sie auch bei uns gedeihen und wachsen, kann grünes Blattgemüse frisch gekauft werden. Das ist ein weiterer wesentlicher Vorteil, der diese Lebensmittel zu einem echten Superfood macht. Zu diesen Power-Foods gehören beispielsweise Brennnesseln, Spinat, Löwenzahn oder auch Sellerie.

  1. Brennnesseln:

    Hier kommt es wesentlich darauf an, ob die Blätter oder die Wurzel der Pflanze verwendet werden, denn abhängig davon, werden auch unterschiedliche Effekt erzielt. In den Brennnesselblättern stecken wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, die harntreibend wirken und somit zur Entwässerung des Körpers beitragen. So können Brennnesseln beispielsweise bei Harnwegsinfekten wie einer Blasenentzündung zur Anwendung kommen.

  2. Spinat:

    Auch wenn Spinat nicht ganz so einen hohen Gehalt an Eisen hat wie ursprünglich angenommen, so ist dieser essenzielle Mikronährstoff doch darin enthalten. Zudem punktet Spinat mit einem hohen Vitamin-C- und Proteinanteil, was ihn auch besonders für Sportler zu einem echten Superfood

  3. Löwenzahn:

    In dieser Pflanze stecken seltene Bitterstoffe, die sowohl die Magensäure- als auch die Speichelproduktion anregen. Beim Verzehr von Löwenzahn schüttet der Körper vermehrt Enzyme aus, die verdauungsanregend wirken.

  4. Sellerie:

    Sowohl die Blätter als auch die feste Sellerieknolle sollte ruhig öfter auf dem täglichen Ernährungsplan erscheinen. Sellerie kann sehr vielfältig eingesetzt werden, so beispielsweise in der Suppe oder als gesunder Nachmittagssnack. Dieses Gemüse punktet mit vielen gesundheitsfördernden Eigenschaften: So ist Sellerie beispielsweise besonders reich an Antioxidantien und Kalium und kann somit Schäden im körpereigenen Gewebe reduzieren.

Beeren

  1. Goji Beeren:

    Diese Beeren stehen ganz vorne auf der Superfood-Liste. Im asiatischen Raum gelten Goji Beeren schon seit Jahrhunderten als die „Beere des Lebens“. Die roten Beeren überzeugen mit einem hohen Anteil an Mineralien, Vitaminen und wertvollen Antioxidantien und bieten somit einen wichtigen Schutz vor oxidativem Stress.

Folgende Besonderheiten machen Goji Beeren zu einem echten Superfood:

  • In ihnen stecken über 19 wertvolle Aminosäuren: 10 davon sind essenziell, das bedeutet, dass sie dem Körper über die tägliche Nahrungszufuhr zur Verfügung gestellt werden müssen.
  • Goji Beeren unterstützen den Körper bei der Cholin-Produktion. Das bietet dem Nervensystem einen wertvollen Schutz vor freien Radikalen.
  • Wertvolle Mikronährstoffe wie zum Beispiel Kalzium, Kalium oder Magnesium unterstützen die Leber bei ihren Aufgaben.
  1. Aronia Beeren:

    Dem äußeren Erscheinungsbild nach ähneln sie Heidelbeeren, doch sie schmecken nicht ganz so süß. Vielmehr haben Aronia Beeren einen leicht herb-säuerlichen Geschmack. In ihnen steckt die gesamte Gruppe der B-Vitamine und zusätzlich wertvolle Polyphenole und Mineralstoffe.

    Aronia Beeren verbessern die Durchblutung der Muskulatur und können somit Muskelkater vorbeugen. Durch den hohen Vitamingehalt stärken sie gleichzeitig die Immunabwehrkräfte.

  2. Acai Beeren:

    Diese Beerenart ist in unserem Land noch nicht allzu lange bekannt, dennoch erreicht die Acai Beere immer größere Popularität. Ursprünglich stammt diese Beere aus den Regenwäldern des Amazonas.

    Acai Beeren sind sehr reich an sekundären Pflanzenstoffen und Vitaminen. Die natürlichen Farbstoffe der Acai Beere wirken als Antioxidantien und schützen somit wirksam vor freien schädlichen Radikalen. Gleichzeitig fördern sie die Erneuerung der Körperzellen. Dadurch verlangsamen Acai Beeren den natürlichen Alterungsprozess.

    Diese Beeren haben einen deutlich höheren Antioxidantien-Gehalt als Preiselbeeren, aber weniger als Heidelbeeren oder Sauerkirschen. Zusätzlich zur Anti-Aging Wirkung verbessern Acai Beeren die Körperdurchblutung und beugen somit Thromboseerscheinungen vor.

Chiasamen

In diesen wertvollen Samen steckt bis zu 38 Prozent wertvolles Chia-Öl und bis zu 20 Prozent Eiweiß.

  • Chiasamen sind ideale Proteinlieferanten für Veganer und Vegetarier, die im Rahmen ihrer Ernährungsweise vollständig auf tierische Produkte verzichten.
  • Chiasamen sind optimal für den Aufbau von Muskelmasse.
  • Die Samen enthalten wertvolles Kalzium, Phosphor und auch Magnesium.
  • Die Samen enthalten ungefähr fünf Mal mehr Kalzium als Vollmilch.
  • Rund 15 Gramm decken schon den Kalziumtagesbedarf.
  • Durch den hohen Gehalt an Antioxidantien wirken Chiasamen entzündungshemmend.
  • Chia ist ein echter Schlankmacher und gehört zu den ballaststoffreichsten Nahrungsmitteln: Dadurch fördern die kleinen Samen die Aktivität des Darms und sorgen für eine lange Sättigung.
  • In Chiasamen stecken zudem essenzielle Omega-3-Fettsäuren, die sich sehr positiv auf das menschliche Herz-Kreislauf-System auswirken. Somit reduzieren Chiasamen das Entstehungsrisiko für kardiovaskuläre Krankheiten.
  • Die Samen können einen zu hohen Blutdruck und auch einen zu hohen Cholesterinspiegel regulieren.
  • Die Fettsäuren in Chiasamen optimieren die Durchblutung des Gehirns und steigern somit die Leistungsfähigkeit.
  • Auch der Serotoninspiegel wird durch den Verzehr von Chiasamen erhöht: Das sorgt für reichlich gute Laune.
  • Chiasamen sorgen für ein schönes Hauterscheinungsbild und gesundes Haar. Zudem kräftigen die kleinen Samen das Bindegewebe.
  • Auch die Immunabwehrkräfte profitieren von den zahlreichen wertvollen Vitaminen, die in Chiasamen stecken.

Ingwer

Ganz egal ob als Gewürz zu Gemüsegerichten, im Wasser, Tee oder Smoothie: Ingwer ist ein echtes Superfood!

Ingwer stärkt die Konzentrationsfähigkeit und verleiht mehr Frische. Gleichzeitig vertreibt die scharfe Knolle Übelkeit und lindert muskuläre Schmerzen. Auch bei Kopfschmerzen kann Ingwer ein sehr wirksamer Helfer sein.

Zudem ist die Knolle durch ihre Scharfstoffe ein ausgezeichneter Fatburner und unterstützt somit eine effektive Gewichtsreduktion.

Es gibt zahlreiche Superfoods, die hier in vollem Umfang gar nicht aufgezählt werden können. Die Natur bietet eine außergewöhnliche Bandbreite an wertvollen Lebensmitteln, die die Gesundheit des menschlichen Körpers fördern und unterstützen.

Durch abwechslungsreiche Gerichte und Rezeptvariationen bringen wir von ever.kitchen diese Superfoods auf deinen Tisch und tragen somit zu einer bestmöglichen Nährstoffversorgung bei.

ever.kitchen dessert

Granatapfel

Dieses Superfood punktet mit einem hohen Vitamin K und Vitamin C Anteil. Des Weiteren enthalten Granatäpfel viel wertvolles Kalium und auch Folsäure: Diese Mikronährstoffe haben eine sehr positive Wirkung auf die Muskulatur.

Zudem beeinflussen Granatäpfel den Insulinspiegel im Körper positiv. Durch die enthaltenen Bitterstoffe können gleichzeitig mögliche Verdauungsbeschwerden gelindert werden.

Avocados

Diese Frucht hat einen recht hohen Fettgehalt, jedoch handelt es sich hier um gesunde Fettsäuren, die einen sehr positiven Einfluss auf den Cholesterinspiegel haben. Gleichzeitig stecken in Avocados viele wertvolle Vitamine wie beispielsweise Folsäure, Mineralstoffe und auch Spurenelemente.

Papaya

Diese Frucht wird auch als „Baummelone“ bezeichnet und ist ein echtes Superfood. Streng genommen ist die Papaya aber eine Beere. Besonders wertvoll sind die Samenkörner im Fruchtinneren: Sie enthalten ein besonders wertvolles Enzym, das sogenannte Papain.

Des Weiteren punktet die tropische Frucht mit einem sehr hohen Vitamin-C-Anteil und vielen sekundären Pflanzenstoffen wie zum Beispiel Beta-Carotin, das der Organismus zu Vitamin A umwandelt.

Papaya fördert zudem die Verdauung und regt auch den Abbau von Körperfett an. Dadurch ist die Frucht nicht nur ein Superfood, sondern auch ein ideales Schlank-Food. Das Enzym Papain ist wesentlich an der Aufspaltung von Proteinen beteiligt und unterstützt somit gleichzeitig die Verdauungsprozesse.

Zimt

Dieses Gewürz zählt zu den Lieblingsgewürzen in unserem Land. Es kann sowohl zu pikanten Gerichten, als auch in Getränke oder Süßspeisen gegeben werden. Zimt hält den Blutzuckerspiegel konstant und fördert gleichzeitig die Verdauung.
Des Weiteren soll Zimt desinfizierend und stimmungsaufhellend wirken.
Besonders wertvoll wird auch dieses Gewürz durch den hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen.

Knoblauch

Sehr viele Menschen meiden den Verzehr von Knoblauch, da sie Mundgeruch vermeiden möchten. Dennoch sollte Knoblauch ruhig öfter auf den Speiseplan gesetzt werden, denn er wirkt sich sehr positiv auf das Herz, die Gefäße und das Blut aus. Der Inhaltsstoff Allicin hat eine antioxidative Wirkung und sorgt dafür, dass freie Radikale abgefangen werden können.
Knoblauch gilt als „Antibiotikum aus der Natur“, denn es wirkt bakterien- und keimtötend.

Hanfsamen

Dieses Superfood ist eine sehr hochwertige pflanzliche Eiweißquelle. Gleichzeitig liefern Hanfsamen viele gesunde und hochwertige Fette. Omega-3-Fettsäuren unterstützen beispielsweise die Funktionsweise des Gehirns, der Augen und vor allem des Herzens.

  • Hanfsamen enthalten viele wertvolle Ballaststoffe und sorgen somit für ein optimales Sättigungsgefühl.
  • Hanfsamen unterstützen die Darmaktivität und fördern somit die Darmgesundheit.
  • In den wertvollen Samen stecken acht essenzielle Aminosäuren.

Kerne, Nüsse und Samen

Diese Lebensmittel sind gesunde Superfoods zum Knabbern. Sie enthalten wertvolle Fette und zudem Vitamin B, Magnesium und auch Kalzium.

Walnüsse, Mandeln, Sonnenblumen- und Kürbiskerne erleichtern die Sauerstoffzufuhr des Gehirns und halten somit geistig fit. Kürbiskerne haben eine sehr positive Wirkung auf die Prostata, die Harnwege und die Blase. Mandeln sorgen für starke Knochen und regulieren gleichzeitig einen hohen Blutdruck: Das sind echte Superfoods!

Das war nur ein grober Überblick der Nahrungsmittel, die unter die Kategorie „Superfood“ fallen. Bei ever.kitchen sind diese Lebensmittel ein fester Bestandteil aller Speisen und Gerichte. Ganz egal, für welche der neun verschiedenen Ernährungsformen du dich entscheidest: Superfoods bereichern deine tägliche Ernährung und sorgen somit für eine beste Nährstoffversorgung. 

Egal ob du abnehmen, fit werden oder deine sportliche Leistungsfähigkeit steigern möchtest: Mit der passenden gesunden Ernährung legen wir den Grundstein, damit du garantiert gesund deine Ziele erreichen kannst. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright Hinweis v

1.Bild auf dieser Seite: ©Shutterstock-Evan Lorne    2.Bild auf dieser Seite: ©Shutterstock-Lukas Gojda    3.Bild auf dieser Seite: ©Shutterstock-artem evdokimov    4.Bild auf dieser Seite: ©everkitchen